» Weiter zu den anderen Blog-Beträgen...
RSS

Das Fazit zum Kommunikations-Fasten

17.04.2015, 13:26

Hat es funktioniert? War dieses Vorhaben erfolgreich?

Ich musste mich immer wieder daran erinnern, da es im Alltag wirklich schwer ist, sich kurz zu fassen. Vor allem, weil man sich an bestimmte Floskeln - auch der Höflichkeit - einfach gewöhnt hat und diese einem automatisch über die Lippen oder die Tasten kommen.

Grundsätzlich ist es wahrscheinlich niemandem extern aufgefallen, aber für mich selbst war es eine Bereicherung, denn man hinterfragt bei jeder Kommunikation, ob diese wichtig ist, ob man abkürzen kann, ob man lieber nichts dazu sagt oder ob man das ein oder andere nicht auch besser ohne Worte direkt zeigen kann.

Ich kann jedem nur empfehlen, dies auch über ein paar Tage oder Wochen auszuprobieren. Es geht dabei natürlich hauptsächlich um das Thema Achtsamkeit: Was sage ich? Wie drücke ich mich aus? Was antworte ich? Wie antworte ich? Wie reagiere ich? Man kann mit solch einer Aktion nicht verlieren, nur gewinnen.

Daher vielen Dank an meine Kommunikationspartner in dieser Zeit und wer spannende Ideen für die nächste Fastenzeit hat, der darf mir gerne schreiben!

» DIESEN BEITRAG KOMMENTIEREN
» DIESEN BEITRAG TWITTERN



» Weiter zu den anderen Blog-Beträgen...


deutsch / english


RSS-Logo » RSS abonnieren

TWITTER-Logo » Tweets lesen

Facebook-Logo » Fan werden

Guten Abend! (21.09.2017, 19:48)